FANDOM


Atomschutzbunker Ku-Damm-Karree

Bezug: Wikipedia

Bauliche Situation:

Die Bunkeranlagen wurden während des Kalten Krieges errichtet

- für ein Bruchteil der Berliner Bevölkerung 1,15%

- 11 Altbestände wurden umgebaut

- 5 Neubauten wurden errichtet (Tiefgaragen)

- Schutzbauten privater Art wurden zur damaligen Zeit staatlich gefördert.

Durch die Kuba Krise (im Jahre 62) wurde viel Geld aufgebracht um Atomschutzanlagen zu errichten.

Versuch:

- Politischer Schutz der Bevölkerung

- orientiert an der damals angenommenen Bedrohung

Nach unserer Meinung unrealistisch

- Selbstorganisation so nicht funktionsfähig

Der Bunker soll für 3600 Personen und für 14 Tage ausgelegt sein.

U.E. ist die technische Ausstattung und Konzeption ungenügend.

- unzureichende Sanität (mangelnde ärztliche Versorgung)

- nicht ausreichende Sanitäranlagen

- Probleme bei der Verpflegung (Trinkwasserversorgung unzureichend ca. 2,5L Wasser pro Person für 1 Tag)

- Aufenthaltsraum für 3600 Personen nicht ausreichend (3 Betten übereinander, Lüftungsanlage nicht für die Größe ausreichend (hohe Luftfeuchtigkeit/ Temperatur)

Eine Massenpanik ist nicht auszuschließen.

Ergebnis: Das damalige bauliche Konzept wäre aus heutiger Sicht fragwürdig.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki